Komme bei dir an - Sei du selbst

 

                      Sanat Kumara

Sanat Kumara war sehr lange Zeit Wächter der Erde und Menschen, er fühlt sich der Erde und den Menschen immer noch verbunden. 

Ohne Sanat Kumara würde der Aufstieg der Erde nicht stattfinden. Lange Zeit war er der Sprecher für den Aufstieg. Er ist auch der Gründer der Liebes-Licht Bruderschaft, deren Zweck die Unterstützung des Aufstiegs ist.

  

      Der leichte Weg Blockaden zu verlieren

Liebe Freunde, viele Menschen haben noch einige falsche Vorstellungen, wie leicht der Weg sein kann. Euch kann sich kein Hindernis in den Weg stellen,von dem ihr nicht glaubt, dass es da ist. Euer Denken und euer Glaube bestimmen eure angeblichen Hindernisse. Euer Vertrauen kann sie aus dem Weg räumen. Eure Liebe kann eure Gedanken und Gefühle heilen. Ihr hättet so einen leichten Weg, wenn ihr nicht immer über euch selbst stolpern würdet. Nehmt es endlich an, ihr braucht nur noch leben. Ihr habt alle Freiheit, die ihr euch vorstellen könnt, alle von euch. Nehmt sie euch!

       In Vertrauen und Liebe, Sanat Kumara

durch Nicole Müller, am 18.5.2013

        

              Alles ist gut, wie es ist

Liebe Freunde, wir hier oben wissen genau was abläuft. Ihr könnt immer nur einzelne Stücke des Ganzen sehen, daher könnt ihr das Zusammenspiel all der kleinen Dinge nicht erkennen. Habt Vertrauen, alles läuft wunderbar. Ihr seid so gut in der Spur, dass ihr es nicht glauben wollt. Ihr könnt nicht sehen, wie sich alles ohne euer zu tun fügt. Glaubt es endlich. Der Kampf ist längst vorbei, akzeptiert es endlich. Viele von euch haben schon Phasen erlebt, in denen alles leicht ist. So kann es immer sein, wenn ihr es zulasst.

Ihr habt längst den Punkt erreicht, an dem alles immer leicht ist. Nur leider stehen, die meisten von euch sich selbst im Weg und verhindern immer wieder, das sie im Fluss der Fülle leben. Auf diese Weise entscheiden sie sich immer wieder für den schweren Weg.

         Liebe und Vertrauen, Sanat Kumara

durch Nicole Müller, am 4.3.2013

   

                       Der einfache Mensch

Liebe Freunde, seid Anbeginn der Zeit, lebt der Mensch auf der Erde. Es gibt viele Geschichten, über das Entstehen der Menschen, aber seid gewiss, es gab keine Evolution , der Mensch war immer der Mensch.

Ihr seid keine Wunder der Natur, sondern Geschöpfe Gottes. Es gibt keine Zufälle im Plan Gottes. Es ist für euch manchmal schwer zu fassen, aber es gibt keine Missschöpfungen, alles hat einen Grund, auch wenn ihr ihn nicht seht. Gott hat eine klare Absicht bei jeder Schöpfung und handelt immer mit Einverständnis der Seelen. Manches kommt für euren Körper oder Geist überraschend, aber eure Seele hat immer mit geplant. Dieser Umstand sollte euch immer bewusst sein.

Ihr seid nie vergessen worden, es war immer alles geplant, ihr habt diese Erfahrungen immer gewollt, euch wurde nichts aufgezwungen. Ihr hattet immer die Freiheit, selbst zu entscheiden.

Da die Menschen, dir meiste Zeit als Einheit auf der Erde gelebt haben, waren es die meiste Zeit bewusste Entscheidungen.

        Mit Wahrhaftigkeit in Liebe, Sanat Kumara

durch Nicole Müller, 23.7.2012

 

            Was auf der Erde geschieht

Der Aufstieg der Erde ist in einer Phase der Reinigung, die Erde wirft ihr altes Kleid ab. Um das alte Kleid abzuwerfen, ist es notwendig, dass die Menschen verstehen, was sie der Erde angetan haben und weiterhin tun. Erst wenn die Menschen ihr Verhalten gegenüber der Erde ändern, können die entsprechenden Karmafelder weiterhin abgebaut werden.

Die Menschen haben einen Punkt erreicht, wo die Erde nicht mehr länger ertragen kann, was ihr über Jahrhunderte hinweg angetan wurde. Die Ausbeutung, durch das egoistische Verhalten der Menschen, ist nicht länger tragbar für die Erde. Jeder einzelne Mensch ist ein Teil der Menschheit und hat somit Einfluss, auf das Bewusstsein der Menschheit. Die Menschen sollten aufhören mit dem Finger, auf die anderen zu zeigen und stattdessen bei sich selbst beginnen mit Veränderungen. Die Erde, als das anerkennen und wertschätzen was sie ist. Ein Kind Gottes, das immer wieder bereit ist, ihre Liebe und einen Teil von sich selber, für die Menschen zu geben. Da die Erde selber in einem großen Heilungsprozess steckt, ist sie nicht bereit auf Kosten ihres eigenen Heilungsprozesses, länger auf die Verhaltensänderung zu warten. Die Menschen sind für sich selber verantwortlich, sie entscheiden selber wie es mit ihnen weiter geht, jeder einzelne für sich.

Die Erde ist in der Lage sich selbst zu heilen, sie hat ihre Selbstheilungskräfte soweit mobilisiert, das der Selbstheilungsprozess unwiderruflich in die Wege geleitet ist. Bei vielen Menschen ist es bereits genauso. Ein anderer Teil der Menschen hat sich gegen den Selbstheilungsprozess und damit gegen den Aufstieg entschieden. Eine andere Gruppe ist noch unentschlossen, wie es weitergehen soll. Diese Menschen befinden sich in einer unbewussten Phase der Neuorientierung. Diese Art der Entscheidungen werden auf Seelenebene getroffen und sind meist unbewusst. Das Fühlen, Denken, Sprechen und Handeln verändern sich entsprechend des Weges für den der Mensch sich entschieden hat.

Licht in der Dunkelheit, Sanat Kumara, Diener der Erde und Menschheit

Durch Nicole Müller am 23.06.2010