Soul-Body-Mind - Sei, wer Du bist

 

       Über mich

Ich bin 1965 in Bielefeld geboren und habe die meiste Zeit (so wie auch jetzt) dort gelebt. Ich habe im Laufe meines Lebens sehr verschiedene Erfahrungen gemacht. Die ersten 23 Jahre führte ich ein sorgloses Leben und dachte auch gar nicht über das Leben nach. Ich machte eine Ausbildung zur Fernmeldeelektronikerin. Später machte ich dann eine Weiterbildung zur Technikerin (Fachrichtung Elektrotechnik), während der Weiterbildung bekam ich die Diagnose einer 'unheilbaren' Krankheit (Friedreichsche Ataxie), deren Hauptsymptome Koordinationsstörungen und Gleichgewichtsprobleme sind. Die Krankheit hat einen schleichenden, fortschreitenen Verlauf und seit einigen Jahren bin ich auf einen Rollstuhl angewiesen. 

Die ersten Jahre lebte ich ziemlich sorglos (ich war gut im Verdrängen) und ohne viel Nachdenken weiter. Als die Krankheit mich nach und nach immer mehr einschränkte, fing ich an, mich mit mir selber auseinander zu setzen. Da ich nichts anderes kannte, vertraute ich die ersten Jahre ganz auf die Schulmedizin und war offen für alle Versuche. Dann kam das Gefühl auf, dass so nicht mein Weg aussieht, damit wurde ich offen für andere Dinge. Ich probierte immer wieder andere Wege, um etwas zu finden, das meine Krankheit positiv veränderte. Ich hatte das Glück, dass ich niemals enttäuscht war, wenn etwas nicht richtig schien, sondern einfach weiter suchte.

Mitte der 90er Jahre kam ich immer mehr zu esoterischen Themen und meine bewusste, spirituelle Entwicklung begann. Ich ließ mich behandeln und wurde auch selber aktiv. Dieses galt für Bachblüten und für Reiki. Ich machte verschiedene Seminare, unter anderem Reiki I. Grad, Reiki II. Grad, Reiki Meisterin und bekam die Einweihung in das Reiki Symbol der Universellen Liebe. Danach folgten Selbsterfahrungsgruppen, Persönlichkeitstrainings (auch im Coachingbereich), Ausbildung zur Energietrainerin, Seminar zur Wahrnehmung und Energiearbeit (auch Chakren) für mich und andere, Seminare zum Nutzen der Neuen Energien und Seminare zur Methode und Anwendung der Seelenreinigung.

Am Anfang habe ich mich mit dem beschäftigt, was ich auf Seminaren gelernt hatte und je mehr ich mich darauf einließ, desto mehr begann sich meine Arbeit zu verändern. Ich hatte Zugang zu Wissen, was in mir schlummerte. Es war, als wenn ich ständig neue Ideen hatte. Es kamen immer wieder Phasen des Zweifels und auch eine längere spirituelle Pause. Damals hatte ich überhaupt keine Ahnung, wo meine Arbeit hinführt. Ich brauchte einige Zeit bis ich Begriff, worum es bei meiner Arbeit geht. Dann musste ich es noch wirklich glauben und auch annehmen, so wie den Mut haben, damit nach Außen zu gehen. Es war ein nicht ganz einfacher Prozess, der mich manchmal ganz schön zweifeln ließ. Mein Bewusstsein musste sich erst verändern, um alles zu verstehen und zu verdauen.  

Es war schwierig für mich, diese beiden Welten zusammen zu bringen und manchmal wusste ich auch nicht, ob ich das überhaupt wollte. Ich vernachlässigte Jahrelang mich und mein 'normales' Leben. Dadurch hatte ich einen schweren Weg eingeschlagen, der meinen physischen Körper sehr schwächte und mir viele Einschränkungen brachte. Natürlich habe ich auch viele Erfahrungen gemacht, aber darauf hätte ich gerne verzichtet

Die Bewusstwerdung meiner engen Verbindung mit der Geistigen Welt (insbesondere der LL-Bruderschaft) war ein größerer Schicksalsschlag, als meine Krankheit. Er brachte mich wesentlich mehr aus dem Gleichgewicht und es war auch viel schwieriger ihn dauerhaft zu meistern. Nun habe ich meinen Seelenfrieden mit meiner Gesamtsituation gefunden und bin wieder offen dafür andere zu unterstützen.

 

 

nicole.mueller@soul-body-mind.de